Royal Spas
Prospekt English version Kontakt
Royal Spas of Europe
Bad Kissingen
image
 

imageSeit Kissingen im Jahre 801 erstmals unter der Bezeichnung "chizzicha" erwähnt wird bis zur Erhebung zum "Bad" durch Bayerns König Ludwig II. im Jahre 1883, blickt der Kurort an der fränkischen Saale auf eine traditionsreiche Geschichte zurück. Auch wenn der Raum um Bad Kissingen - Grab- und Siedlungsbefunden zufolge - bereits seit dem 4. vorchristlichen Jahrtausend von Menschen bewohnt wird, beginnt seine Geschichte als Heilbad erst im Jahre 823. Zu diesem Zeitpunkt werden die ersten Salzquellen entdeckt. Ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung Bad Kissingens ist der Ausbau des Kurgartens und die Vollendung des ersten Kurhauses durch Balthasar Neumann im Jahre 1738. Für den großzügigen Ausbau der Kuranlagen sorgte im Jahre 1904 Prinzregent Luitpold von Bayern. Nach Plänen des Architekten Prof. Max Littmann entstehen das neue Kurtheater, die Wandel- und Brunnenhalle sowie der Regentenbau. Der Max-Brunnen, ein klassizistischer Bau am Kurgarten, ist die älteste Heilquelle Bad Kissingens.

imageBad Kissingen bietet als "jüngstes" Mitglied der "Royal Spas of Europe" eine ebenso imposant zu lesende Gästeliste, wie die anderen neun Heilbäder: Im Jahre 1833 besuchten König Ludwig I. von Bayern und seine Gattin Königin Therese Bad Kissingen. 19 Jahre später ließen sich gleich vier gekrönte Häupter verwöhnen - König Max II. von Bayern, Schwedenkönig Oskar mit Königin Josephine und Königin Olga von Württemberg. Kaiser Franz Josef von Österreich und Kaiserin Elisabeth kamen 1864, 1868 und 1898 zur "Kaiserkur" nach Bad Kissingen.

imageZu den touristischen Attraktionen gehört eine Fahrt mit der nostalgischen Postkutsche. Sie ist die letzte vierspännige, die in Deutschland auf einer echten Postlinie zwischen Bad Kissingen und dem Biedermeierbad Bad Bocklet verkehrt. Der Regentenbau bildet die prachtvolle Kulisse für zahlreiche Konzerte: Philharmoniker aus London, St. Petersburg, Budapest, Prag und München spielen hier auf hohem Niveau. Weitere gesellschaftliche Highlights sind das alljährlich stattfindende Musikfestival "Kissinger Sommer", der "Rosenball", das historische "Rakoczy-Fest" und das Kulturfestival "Kissinger Winterzauber".

Weitere Informationen gibt es bei:
Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH,
Am Kurgarten 1, 97688 Bad Kissingen
Telefon 0049-09 71 / 8 04 80
Telefax 0049-09 71 / 80 48 119
e-Mail: tourismus@badkissingen.de
Website Internet: www.badkissingen.de/gesund

Nach oben

e-mail und Prospektanforderung

[Teletourismus] [Royal Spas]
© TELETOUR ONLINE 1999-2001