Royal Spas
Prospekt English version Kontakt
Royal Spas of Europe
Archena
image
 

imageIn der Gegend von Murcia, mitten im Tal der Sierra von Ricote entspringt die Heilwasserquelle von Archena. Die ersten Nutzer der warmen Quellen waren sehr wahrscheinlich die iberischen Bewohner, die sich circa im 5. Jahrhundert vor Christus in Archena niedergelassen hatten. Nach der Eroberung Hispaniens durch die Römer wurden hier Thermen eingerichtet und die römische Badekultur nahm Einzug in Archena. Die warmen Quellen wurden häufig als heilig betrachtet, denn durch sie zeigte sich die heilende und wohltuende Kraft der Götter. Der Orden des Heiligen Johannes aus Jerusalem erweiterte im Mittelalter die Bäderanlagen und benutzte sie für die Genesung seiner verwundeten Soldaten. Im Jahre 1785 ordnete König Carlos III. eine umfangreiche Sanierung des Kurortes an, da viele Einrichtungen durch den Anstieg des Segura Flusses beschädigt worden waren. Im 18. Jahrhundert gewann Archena als Kurort immer mehr an Bedeutung: Die Besucherzahlen nahmen zu und dank König Fernando VII. wurden erneut Renovierungsarbeiten aufgenommen und eine Straße verband die Stadt mit den Thermalanlagen. Heute präsentiert sich die Kuranlage in idyllischer Lage, umgeben von einer üppigen Vegetation am Fluß Segura mit Zitronen- und Apfelsinenbäumen, Palmen, Eukalyptus und Pinien.

imageBerühmte Persönlichkeiten wurden von der Schönheit, dem Erfolg der Behandlungen und der Qualität der Thermalanlage angezogen: Carmen Martín Gaite, Manuel Vazquez Montalbán, Sanchez Dragón und Richter Garzón sind einige der prominenten Besucher Archenas. Das schwefelwasserstoffreiche Thermalwasser sprudelt mit einer Temperatur von 52° C hervor und wird für eine breite Palette von Inhalationsbehandlungen angewendet. Das moderne Gesundheitszentrum mit der ausgezeichneten Thermalanlage ist über die Grenzen Spaniens hinaus bekannt und fügt sich so in die Reihe der "Royal Spas of Europe".

imageArchena ist ein hervorragender Ausgangspunkt für eine ganze Reihe von Ausflugszielen. Die Stadt Murcia ist nur 25 Kilometer entfernt: Einen Besuch wert ist die Kathedrale und das Theater Romea mit dem neuen Konzertsaal. Eine Stunde Fahrtzeit mit dem Pkw und man erreicht Mar Menor: Hier bietet sich der Ausblick auf zwei Meere gleichzeitig - das Mittelmeer und das Mar Menor. Das Tal von Ricote wartet mit einer großartigen Landschaft und Dörfern auf, die den maurischen Einfluß widerspiegeln. Gleich ob man in Ojos, Ulea, Villanueva, Blanca oder Abaran Halt macht, die spanischen Tapas sollte man auf jeden Fall kosten.



Archena Informationen