Winterinformationen


Europäische Skala über die Lawinengefährlichkeit

anwendbar für Österreich, Frankreich, Deutschland, Italien, Schottland,
Spanien und die Schweiz

Gefährlichkeitsstufe Festigkeit der Schneedecke Mögliches Lawinenrisiko
leicht Schneedecke ist allgemein gefestigt und stabil Der Abgang besteht nur bei starker Überlastung an extremen Steilhängen **). Nur ganz kleine plötzliche Lawinen möglich.
mäßig Nur mäßig gefestigte Schneedecke an einigen Steilhängen, sonst gut gefestigt *). Der Abgang besteht nur bei extremen Überlastungen an ausgewiesenen Steilhängen **). Es muß nicht mit plötzliche großen Lawinen gerechnet werden.
bedeutend Die Schneedecke ist mäßig bis leicht gefestigt an vielen Steilhängen *). Der Abgang besteht nur bei leichter Überlastung an ausgewiesenen Steilhängen **). Der Abgang von mittleren Lawinen ist möglich, auch einzelne große.
stark Die Schneedecke ist auf den meisten Steilhängen unzureichend gefestigt *). Der Abgang ist schon bei leichter Überlastung an vielen Steilhängen möglich **). Unter besonderen Umständen ist mit vielen plötzlichen mittleren Lawinen zu rechnen und manchmal auch mit großen.
sehr stark Die Schneedecke ist auf dem ganzen Hang schlecht und nicht stabil. Sie müssen mit zahlreichen, großen Lawinen rechnen, die plötzlich losgehen. Das trifft auch auf mittelsteile Hänge zu.

*) im Lawinenbericht ist alles detaillierter beschrieben (Höhe, Lage, Bodenform)

**) Überlastung:

Definitionen:

Quelle: Zentrum für Lawinenforschung und Naturschutz


[HOMEPAGE] [WINTERSPORTBERICHTE]


Ihre Nachricht an uns


Copyright © 1997 Teletour Online