Italia TeletourismusRoyal-SpasEuganeische Thermen
Terme Euganee

Abano Terme

Royal Spas of Europe

Der Grund, weshalb Kaiser, Könige, der europäische Hochadel, Staatsmänner und sonstige prominente Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens schon seit vielen Jahrhunderten nach Abano Terme kamen, lag natürlich vor allem an den einmaligen Heilerfolgen des bedeutendsten Thermalkurortes Europas für Fangotherapie. Gleichzeitig erlangte durch die hohen Herrschaften Abano Terme eine herausragende gesellschaftliche Stellung, die jedoch durch die beiden Weltkriege und dem Beginn des Massentourismus in den 50er-Jahren fast vollständig zum Erliegen kam. Schließlich war Abano Terme von 1917 bis 1918 das Quartier des Hauptkommandos der italienischem Armee und von 1943 bis 1945 das Quartier der deutschen Luftwaffe.

Wie bei so vielen anderen Gebieten erinnert man sich der früheren Belle Epoque und der Wunsch "back to the roots" wird auch hier immer lauter. Seit dem 1. Quartal des 19. Jahrhunderts war gesellschaftlicher und balneologischer Dreh- und Angelpunkt das Grand Hotel Orologio, vor einigen Jahren wurde es ganz geschlossen, jetzt aber erstrahlt es wieder im alten Glanz, es wurde 1997 mit einer großen Gala von Pierre Balmain wieder eröffnet.

Kaum jemand erinnerte sich noch, welche gekrönten Häupter in Abano Terme verweilten, doch in den Archiven der Stadt Abano Terme wurde jetzt der Bürgermeister, Cesare Pillon fündig, er konnte eine beträchtliche Liste zusammenstellen, und nachdem Kaiser Franz II./I. anläßlich seiner häufigen Reisen ins lombardisch-venezianische Königreich und nach Triest-Istrien sowie Dalmatien auch immer wieder Abano Terme besuchte, hat das Österreichische Staatsarchiv freundlicherweise recherchiert und ist zu folgendem Ergebnis gekommen:

Kaiser Franz II./I. ist nach den Aufstellungen nach 1815/16 noch 1819, vom 1. Oktober 1822 bis zum 4. Januar 1823 sowie vom 7. bis 22. August 1825 in eben diesen Gebieten gewesen, wobei im Ortsverzeichnis zu allen Reisen des Kaisers Abano Terme 1825 ausgewiesen wurde. Es handelt sich hierbei um eine Art Tagebuch. 1825 machte der Kaiser auch am 19. Juli Station in Abano. Dem Kaiser wurde im August 1825 in Abano eine Säule gewidmet, an welchem Tag, läßt sich nicht mehr feststellen. Die Archive der Stadt Abano Terme schreiben dafür den 26. August 1825, doch das Österreichische Staatsarchiv stellte das Ende seiner Reise nach Abano mit dem 22. August 1825 fest.

Zwischen 1808 und 1813 besuchte Augusta Amalia, Vizekönigin von Italien und Gemahlin von Eugenio Beauharnais, Abano Terme

Im August 1866, am Endes des dritten Unabhängigkeitskrieges, kam König Vittorio Emanuele 2° nach Abano Terme.

Von 1917 bis 1918 war König Vittorio Emanuele 3° mehrfach Gast in Abano Terme.

1951 und 1952 hielten der belgische König Leopold mit seiner Familie Hof im Grand Hotel Orologio.

Im 15. Jh. ließ sich bereits Graf von Carmagnola und Erasmo von Narni, Söldnerführer, in Abano Terme behandeln. Die Entstehungsgeschichte der Wallfahrtskirche "Madonna delle Salute von Monteortone", einem Bezirk von Abano Terme, reicht ebenfalls in das 15. Jh. und geht auf die Heilung des Kriegers Pietro Falco durch die Thermalquellen von Abano Terme zurück.

Bereits 1804 besuchte Erzherzog Joseph von Österreich Abano Terme.

1813 weilte Prinz Eugenio Beauharnais in der Villa Dondi dell'Orologio, heute ein städtisches Museum.

1952 waren Prinzessin Elisabetta von Liechtenstein und Prinz Maximilian von Österreich Gast in Abano Terme.

1918 war der Oberleutnant Giovanni Gronchi, der spätere Präsident der Republik Italien in Abano Terme.

1962 besuchte der italienische Staatspräsident Antonio Segni Abano Terme.

1250 wurde der Philosoph und Arzt Pietro d'Abano in Abano Terme geboren

1365 ließ sich der berühmte Dichter Francesco Petrarca in Abano Terme von seiner Hautkrankheit heilen.

Im 17. Jh. haben angeblich Mozart und Goethe Abano Terme besucht, es gibt jedoch keinen Nachweis mehr dafür.

1952 waren die Radfahrmeister Fausto Coppi und Gino Bartali Gäste in Abano Terme, ebenso der Sopran Toti Dal Monte, die Dichterin Sibilla Aleramo und der Schauspieler und Regisseur Antonio De Sica.

Mit der Initiative "Royal Spas of Europe" will Abano an die glänzenden Zeiten von früher wieder anknüpfen, erste erfolgreiche Schritte wurden getan, neben dem berühmten Grand Hotel Orologio werden oder wurden bereits Hotels der Belle Epoque renoviert. Drei wunderschöne und interessante Golfclubs in der Nähe und ein sehr umfangreiches kulturelles Angebot bilden dazu eine weitere Voraussetzung für eine neue Belle Epoque. Der Strukturwandel hat bereits erfolgreich begonnen.

Kurverwaltung APT 


[HOMEPAGE] [ROYAL SPAS] [REGION VENETO] [PROVINZ PADUA] [EUGANEISCHE THERMEN] [WETTER]

Ihre Nachricht an uns

Copyright © 1998/99 Teletour Online