Home

Radtouren durch den Veneto

Am Ufer des größten Sees Italiens
Von Peschiera nach Bardolino

 

Vielleicht wurde das wunderbar zarte Grün des Malers Veronese hergestellt, indem seine Schüler Blätter und Traubenkerne dieser Gegend zerrieben; es ist ein Flaschengrün, und die Frauen und Adeligen auf seinen Bildern wandeln in den Sälen mit einem vollen Glas in der Hand. Wir wollen auch hierher kommen und die Feldflasche in einem Gasthaus füllen, wenn wir Bardolino erreichen. Nachdem wir einen Imbiß eingenommen haben, verlassen wir Peschiera. Sowohl die Wasserburg, als auch das Städtchen lohnen einen Besuch, auch wenn die Autos, die von überall her kommen, wirklich ein Hindernis sind. Aber am eindrucksvollsten ist der Mincio, der nach dem Austritt aus dem tiefgrünen See seine Fische zu den Ufern zwischen den Hügeln trägt. Dann folgen wir einer stark befahrenen Straße bis Castelnuovo und hier nehmen wir eine ruhigere Straße nach Pastrengo. Die Nadeln des Baldo lassen auf der Linken erkennen, wie kalt es einst in dieser Gegend war. Wir erkennen die Moränenhügel, die einst durch die letzten Ausläufer des Gardasee-Gletschers gebildet wurden. Wir fahren durch ein weites Weintal und erreichen das Dorf Sandrà. Die anmutigen Hügel von Pastrengo lassen uns fester, froher und leichter in die Pedale treten. Das intensive Grün gibt uns das Gefühl einer heiteren Leichtigkeit, die uns beflügelt, diese kurzen und anregenden Steigerungen in vollen Zügen auszukosten. Die gut gepflegte Straße, die reine Luft, der Ruf der Haustiere in den Höfen, all das versetzt uns in eine schön gemalte Welt. Nachdem wir Pastrengo erreicht und uns gestärkt haben, fahren wir wieder in Richtung des großen Sees und nach zehn Kilometern erblicken wir ihn mit den Mauern und dem Schloß von Lazise. Mit Blick auf das südliche Becken dieses Sees folgen wir der "Gardesana" bis Bardolino, welches das Ziel unserer Rundfahrt ist. Dort wird ein gutes Glas des gleichnamigen Weines die Belohnung für unsere Mühe sein.




[HOMEPAGE] [VENETO] [PADUA] [RADTOUREN] [WETTER]

Ihre Nachricht an uns



Copyright © 1997-2004 Teletour Online