Kanton


Kanton - Der Platz am Wasser
mit der größten Handelsmesse Chinas

"Platz am Wasser" so lautet die deutsche Übersetzung von Guangzhou, oder Kanton.
Guangzhou liegt im Delta des Perlflußes in der Provinz Guangdong, es ist circa drei Zugstunden von Hongkong entfernt. Den südlichen Flair spürt man sofort bei der Ankunft: In den Straßen begegnen Ihnen überall fahrende Händler, die Ananas am Stil und Zuckerrohr anbieten: Hier im Süden sind Süßigkeiten beliebt, während in Nordchina gerne salzige Speisen gegessen werden.
Guangzhou hat in den Jahren seit der Öffnung Chinas seine - seit jeher exponierte Stellung immer weiter ausgebaut. Auch wächst Guangzhou mit den Inselstaaten Hongkong und Macao, den Sonderwirtschaftszonen Shenzhen (vor Hongkong) und Zhuhai (Macao) und Hainan im Südens zu einem einzigen großen Zentrum für den Binnenhandel und den Export zusammen: Die Region weist bereits eine sehr gute Infrastruktur auf. Durch den hohen Anteil von Auslandsinvestitionen und Arbeitskräfteaustausch mit Hongkong und Macao genießt Guangzhou alle Vorteile für den Aufbau moderner Industrien.
Wie andere Metropolen Chinas, ist Kanton seit der Modernisierungspolitik zum Knotenpunkte für Zuwanderer aus den ländlichen Regionen geworden. Der Bahnhof von Guangzhou ist ein Melting Pot süd- und zentralchinesischer Kulturen.

Tempel, Moschee und Kirche

Guangzhou ist eine 500 Jahre alte Handelsmetropole und kann auf ein reiches multikulturelles Erbe verweisen. Kantons jüngere Geschichte trägt viele Zeichen der Kolonialzeit und der revolutionären Entwicklung Chinas zur Republik. so auch Kantons Denkmäler: der Sanyuanli ist der Sitz der militärischen Stellung zur Niederwerfung der Briten.
Der Huanghuagang ist die Grabstätte der 72 Märthyrer der Revolution von 1911 und die Gedenkhalle des Revolutionsführers Sun Yat-sen. Shamien ist eine Künstlergalerie, in der Dokumente und Beispiele der Kultur der Kolonialherren, der ausgestellt werden. Die Stadtregierung hat sich den letzten Jahren um die Restauration der Relikte der Kolonialherrschaft bemüht. Von Kanton aus besucht man Foshan, das Zentrum der Kunsttöpferei. Straßenkultur den größten Eindruck. Der Qingping Markt ist einer der berühmtesten Freimärkte bei den ausländischen Besuchern, aufgrund der exotischen Handelswaren: Hunde, Katzen, Affen, Eulen, Ameisenbären und Faultiere sind - so sagt man - Köstlichkeiten des Südens. Deng Xiao Ping hat ihn selbst ins Leben gerufen: Am Markt sind kleinere Eßrestaurants. Wieder spielt die körperliche Gesundheit mit in den Speiseplan: Schlangenfleisch erhöht die Abwehrkräfte. Auf jedem Probierteller sollten sich die "dim sam", kleine, feine Vorspeisen die Lust auf eine der berühmtesten Küchen der Welt anregen.

Ausflüge und Exkursionen

Flüge

Amsterdam - Kanton - China Southern Airlines

Flugtarife

Beste Reisezeit
Kanton kann aufgrund seiner günstigen klimatischen Verhältnisse das ganz Jahr über bereist werden.

Klimatabelle

Formalitäten für die Einreise


[HOMEPAGE]


IHRE NACHRICHT AN UNS


Copyright © 1997 Teletour Online