Formalitäten und Informationen
für ihre Reise nach China


Im Falle einer organisierten Reise nach China übernimmt der erfahrene China-Reiseveranstalter alle Formalitäten im Vorfeld und während der Reise. Für Alleinreisende sind einige Vorbereitungen zu treffen und CHINA REISEN `2000 bietet Hinweise und Tips zur Einreise. Veränderungen bei den Einreisebestimmungen können Sie hier aktuell abgerufen.

Visum Flug und Rückbestätigung WICHTIG!
Einreise über Hongkong Zahlungsmittel
Gesundheit Telefon und Fax
Fotografieren Ein- und Ausfuhr von Transportmitteln und Waren

 

VISUM

Den Antrag für die Einreise nach China können Sie von den Chinesischen Konsulaten und Botschaften anfordern. Je kurzfristiger Sie den Antrag stellen, um so höher sind die Bearbeitungskosten.
Beachten Sie genau, wie der Antrag zu stellen ist. Der Paß sollte noch auf mindestens 6 Monate Gültigkeit lauten. Das Ausstellungsdatum des Visums sollte nicht zu lange zurückliegen. Stellen Sie den Antrag ca. 2-3 Monate vor Einreise. Kurzfristige Anträge sind möglich.

Für Geschäftsreisende gibt es heute schon Visa-Ausnahmeregelungen. Das gilt für die Einreise bei großen Internationalen Flughäfen. Genauere Informationen erteilt das

Fremdenverkehrsamt der V.R. China
Ilkenhanstr. 6
D-60433 Frankfurt a. M.
Tel: 069/520135
Fax: 069/528490

Antragsformulare für das Visum sind bei folgenden Stellen erhältlich:

Botschaft der V.R. China
Kurfürstenallee 12
53177 Bonn
Tel: 0228/36 10 95
Fax: 0228/36 16 35
Generalkonsulat
Elbchaussee 268
22605 Hamburg
Tel: 040/82 69 75(Visaabteilung)
Botschaft der V.R. China in der Schweiz
Kalcheggweg 10
3000 Bern
Tel: 031/447 333
Generalkonsulat der V.R. China in der Schweiz
Bellaristr. 20
8002 Zürich
Tel: 01/201 10 05
Botschaft der V.R. China in Österreich
Metternichgasse 4
1030 Wien
Tel: 0222/753 149

 

Einreise über Hongkong: in Hongkong können Sie ein Visum nach China innerhalb von einem Tag beantragen.
Auch nach dem 1. Juli 1997 benötigen Sie ein Visum für das Festland. Der Paß sollte ebenfalls auf 6 Monate Gültigkeit lauten. Die Ausstellung erfolgt durch die Visa-Stelle bei dem Chinesischen Fremdenverkehrsamt in Hongkong (C.I.T.S.)
Die Visabestimmungen für Hongkong werden sich nach dem 1. Juli nicht ändern. Unterschied ist, daß die chinesischen anstatt der britischen Konsulate die Visagesuche entgegennehmen.
Die Grenze zwischen dem Festland China und Hongkong existiert weiterhin. Leute, die von China nach Hongkong einreisen, werden auch in Zukunft kontrolliert werden.
Währung Hongkong: Der Hongkong Dollar bleibt eine eigenständige und international anerkannte Währung, die an den US Dollar gekoppelt ist und von einer der großen Devisenreserven der Welt unterstützt wird.

Änderungen bezüglich Hongkong können Sie auf dem Server des Hongkonger Fremdenverkehrsamtes entgegennehmen.


FLUG- UND RÜCKBESTÄTIGUNG

RÜCKBESTÄTIGEN SIE IHRE FLÜGE!!!
Im aktuellen Handbuch für China-Reisende (anzufordern über das Fremdenverkehrsamt der V.R. China) wird ganz deutlich hervorgehoben, daß Rückflüge bis spätestens 36 Stunden vor dem Rückflug rückbestätigt werden müssen. Es besteht sonst kein Anrecht auf einen Flugplatz.


EIN- UND AUSFUHR VON TRANSPORTMITTELN UND WAREN

Für die Einführung eines Fahrzeugs in die V.R. China (Auto, Motorrad, Fahrrad) muß ein Antrag bei der zuständigen Behörde gestellt werden.
Für Ein- und Ausreisende aus bzw. nach Hongkong und Macao gelten ausführliche Ein- und Ausfuhrvorschriften für Waren.
Kunsthandwerkliche Produkte, neue und Antiquitäten mit Ausfuhrzertifikat der chinesischen Kulturbehörde können gegen Vorlage der Quittung oder Devisen mtauschnachweis ausgeführt werden.


ZAHLUNGSMITTEL
Die chinesische Währung Renminbi Yuan darf nicht ein- und ausgeführt werden.
Reisechecks, die auf Renminbi Yuan lauten können bei den internationalen Zweigstellen der Bank of China in Singapur, Luxemburg und Hongkong gekauft werden, sowie in allen Geschäftsstellen der Hauptverwaltung der Bank of China. Die Checks sind für ½ Jahr gültig.
Fremdwährungen dürfen bei der Einfuhr unbeschränkt eingeführt werden.

WECHSELN
Der Eintausch von Reisechecks in China ist in den meisten größeren Hotels, bei den Banken mit internationaler Wechselstube, sowie in den internationalen Flughäfen möglich. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Bank über den Kurs des Renminbi (Dollar, DM oder auch Yen-Kurs).
Beim Wechseln in Hotels: Reisechecks sind günstiger als Bargeld.
Kreditkarten: Federal Card, Visa, Master Card, American Express Card, Million Card und JCB Card: Auszahlung von Bargeld bei der Bank of China. Bargeldlose Zahlungen können Sie in großen Geschäften, Restaurants in den großen und mittelgroßen Städten vornehmen.


TELEFON UND FAX
Vom Hotel oder von der Internationalen Postservice aus können Sie internationale Telefonate oder auch Fax-+Service nutzen: eine Fax-Seite von Peking nach Deutschland kostet ca. 20,- DM. Wenn Sie während der Reise häufig internationale Telefonate tätigen, empfielt es sich einen Call-Back-Service zu beantragen im Vorfeld der Reise.

GESUNDHEIT
Für China wird eine Impfung Hepatitis A (Gammaglobulin) empfohlen, ist aber z.Z. nicht vorgeschrieben. Vom Wasserkonsum aus öffentlichen Wasserleitungen ist abzuraten. Überprüfen Sie die Gültigkeit Ihrer Tetanus- und Polioschutzimpfung.

FOTOGRAFIEREN
In den meisten Besichtigungsorten ist fotografieren erlaubt. Das Fotografieren von Menschen sollte vorher abgesprochen werden. Die Chinesen fragen ebenfalls um Erlaubnis, wenn sie sich mit Ausländern abbilden lassen wollen. Wenn fotografieren verboten ist, gibt es die entsprechenden Anzeigetafeln dafür.


[HOMEPAGE] [KLIMATABELLE]


IHRE NACHRICHT AN UNS


Copyright © 1997-2000 Teletour Online